#gemeinsamstark für die Ukraine

„Um die Ukrainerinnen und Ukrainer in dieser furchtbaren Situation bestmöglich zu unterstützen, arbeiten wir im Landkreis Gifhorn mit den Kommunen und den Hilfsorganisationen Hand und Hand. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für die schnelle und unkomplizierte Hilfe und das überwältigende Engagement bedanken. Der Landkreis Gifhorn ist gemeinsam stark!“

(Landrat Tobias Heilmann)

 

 

Informationen für Ukrainerinnen und Ukrainer

Informationen zum Aufenthalt in Deutschland

Aktuell gilt: Wer mit einem biometrischen Pass oder mit einem Schengen-Visum einreist,

  • kann für zunächst 90 Tage in Deutschland bleiben;
  • danach kann die Aufenthaltserlaubnis um weitere 90 Tage verlängert werden;
  • ein Asylantrag ist vorerst nicht notwendig

 

Beantragung von Leistungen nach dem SGB II ab dem 01.06.2022
Заява на отримання пільг за Соціальним кодексом 2 з 1 червня 2022 року

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland hat beschlossen, dass für geflüchtete Menschen aus der Ukraine ab dem 01.06.2022 grundsätzlich die Jobcenter zuständig sein werden. Sofern Sie sich im Landkreis Gifhorn aufhalten, können Sie einen Antrag auf finanzielle Unterstützung (Arbeitslosengeld II) im Jobcenter Gifhorn stellen. Mehr Infos.

Уряд Федеративної Республіки Німеччина вирішив, що з 1 червня 2022 року центри зайнятості в принципі відповідатимуть за біженців з України. якщо ви знаходитесь в районі Гіфхорн, ви можете подати заявку на фінансову підтримку так званої допомоги по безробіттю 2 в Jobcenter Gifhorn.

 

Einreiseformular

Ukrainerinnen und Ukrainer - die jetzt bei Freunden, Bekannten und Verwandten im Landkreis wohnen - werden gebeten, das nachfolgende Einreiseformular auszufüllen und sich somit bei der Kreisverwaltung anzumelden: 

Einreiseformular für Ukrainerinnen und Ukrainer

Einreisende, die direkt in der Gemeinschaftsunterkunft Ehra-Lessien aufgenommen wurden, müssen sich nicht per Einreiseformular anmelden.

Zum Informationsangebot der Niedersächsischen Landesregierung für Ukraninerinnen und Ukrainer: https://www.niedersachsen.de/startseite/themen/krieg-in-der-ukraine-fragen-und-antworten-209095.html 

Merkblatt auf Ukrainisch: 

https://www.niedersachsen.de/download/181600/BAMF_Info_Ukraine_-_UKR.pdf

 

Erteilung der Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG

Für die Aufnahme der Biometriedaten zwecks Erteilung der Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG für ukrainische Staatsangehörige können ab sofort Termine über unsere Homepage unter

https://termine-reservieren.de/termine/gifhorn/ vereinbart werden.

Für den Fall, dass keine freien Termine angezeigt werden, sind bereits alle zur Verfügung stehenden Termine vergeben.

Jeweils montags werden neue, weitere Termine frei gegeben, so dass Sie dann erneut die Möglichkeit zur Reservierung haben.

Wir bitten um Beachtung.

Weiterhin weisen wir darauf hin, dass für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 AufenthG grundsätzlich ein gültiger biometrischer Reisepass erforderlich ist. Sind Sie nicht im Besitz eines biometrischen Reisepasses, so wird eine Bescheinigung über den Nachweis Ihrer Identität benötigt. Diese erhalten in Niedersachsen aufhältige ukrainische Staatsangehörige beim Generalkonsulat der Ukraine in Hamburg:

konsulate-hamburg.de/ukraine-konsulat-in-hamburg/

 

Zurück zur Übersicht


 

Інформація для українок та українців

Інформація про ваше перебування в Німеччині

На даний момент діє наступне: будь-хто, хто в'їжджає в країну з біометричним паспортом або з шенгенською візою:

• може спочатку перебувати в Німеччині 90 днів

• після цього дозвіл на проживання можна продовжити ще на 90 днів

• заява про надання притулку наразі не потрібна

Форма в'їзду

Українок та українців- які зараз проживають у друзів, знайомих та родичів у районі- просимо заповнити наступну форму в'їзду і таким чином зареєструватися в районній адміністрації:

Форма в'їзду для українок та українців

 

Ті, хто були прийняті безпосередньо в житлові громади Ера-Лессьєн, не повинні реєструватися за допомогою форми в'їзду.

Заява на отримання пільг за Соціальним кодексом 2 з 1 червня 2022 року

Уряд Федеративної Республіки Німеччина вирішив, що з 1 червня 2022 року центри зайнятості в принципі відповідатимуть за біженців з України. якщо ви знаходитесь в районі Гіфхорн, ви можете подати заявку на фінансову підтримку так званої допомоги по безробіттю 2 в Jobcenter Gifhorn.

 

Районна адміністрація району Гіфхорн просить українок та українців, які зараз живуть у друзів, знайомих та родичів у окрузі, зареєструватися за електронною адресою auslaenderstelle@gifhorn.de. Необхідна наступна інформація:

• Прізвище, ім'я та по батькові

•Дата народження

• Адреса, де ви зараз живете

• Можливість контакту (номер телефону/електронна пошта)

• Якщо можливо: фото закордонного паспорта

Українки та українці, які були прийняті в житло громади Ера-Лессьєн (Ehra-Lessien), не повинні надсилати свої дані електронною поштою.

 

Контактні особи району Гіфхорн для біженців: 0800 8282444

Виконання закону про проживання, працевлаштування та інтеграцію іноземців у Німеччині ; та виконання Закону про пільги для шукачів притулку

 

Інформація для українців про уряд Нижньої Саксонії: https://www.niedersachsen.de/startseite/themen/krieg-in-der-ukraine-fragen-und-antworten-209095.html

Інформаційна листівка українською мовою:  

 https://www.niedersachsen.de/download/181600/BAMF_Info_Ukraine_-_UKR.pdf

посвідки на проживання для громадян України згідно з §24 AufenthG

Для того, щоб надати біометричні дані з метою видачі посвідки на проживання для громадян України згідно з §24 AufenthG, можна відтепер записатися на прийом через наш сайт за посиланням:

https://termine-reservieren.de/termine/gifhorn/

Якщо вільні дати не відображаються, то це значить, що вони вже заброньовані. Нові дати з’являються щопонеділка, так що у Вас знову буде можливість їх забронювати.

Зверніть на це увагу.

Також наголошуємо на тому, що для видачі посвідки на проживання потрібен дійсний закордонний паспорт. У разі, якщо у Вас немає закордонного паспорта, необхідна довідка, яка підтверджує Вашу особу. Громадяни України, що проживають у Нижній Саксонії, можуть отримати її в Генеральному консульстві України в Гамбурзі:

konsulate-hamburg.de/ukraine-konsulat-in-hamburg/

 


 

Informationen für Helferinnen und Helfer

Wie läuft die Aufnahme von Geflüchteten ab?

  • Bürgerinnen und Bürger – die Freunde, Bekannte oder Verwandte aus der Ukraine privat unterbringen können – müssen die Flüchtenden nicht  nach Ehra-Lessien bringen. Die Ukrainerinnen und Ukrainer - die jetzt bei Freunden, Bekannten und Verwandten im Landkreis wohnen - werden gebeten, das nachfolgende Einreiseformular auszufüllen und sich somit bei der Kreisverwaltung anzumelden: Einreiseformular für Ukrainerinnen und Ukrainer
    Altermativ steht unter der E-Mail-Adresse auslaenderstelle(at)gifhorn.de ein Postfach bereit.

Wohin muss ich mich wenden, wenn ich Wohnraum zur Verfügung stellen kann oder ehrenamtlich helfen möchte?

  • Privatpersonen oder Vermieter, die Wohnraum für ukrainische Flüchtlinge zur Verfügung stellen möchten, werden gebeten, sich per E-Mail an ukrainehilfe@gifhorn.de zu wenden. Alle Informationen für Wohnungsanbieter*innen und ein Formular für Wohnungsangebote finden Sie hier
  • Personen oder Initiativen vor Ort, die sich ehrenamtlich engagieren und den Menschen aus der Ukraine bei alltäglichen Aufgaben helfen möchten (z. B. Dolmetschen, Behördengänge), wenden sich bitte per E-Mail an ehrenamt-ukraine(at)gifhorn.de. Im Bedarfsfall wird die Kreisverwaltung zu den Privatpersonen Kontakt aufnehmen.
  • Gastfamilien gesucht:
    Das Jugendamt des Landkreises Gifhorn sucht Gastfamilien für minderjährige, unbegleitete ukrainische Flüchtlinge. Bürgerinnen und Bürger, die Kinder bei sich aufnehmen würden, können sich als Freiwillige per E-Mail an den Pflegekinderdienst des Landkreises Gifhorn wenden. Die Kreisverwaltung hat dafür ein Postfach unter der Adresse: pkd-ukraine(at)gifhorn.de eingerichtet. Im Bedarfsfall wird die Kreisverwaltung Kontakt zu den Privatpersonen aufnehmen.

 

Werden aktuell Sachspenden benötigt?

(Stand 05.07.2022): Ja.

  • Duschgel
  • Shampoo
  • Handseife
  • Feuchttücher
  • Waschpulver
  • Babynahrung
  • Teller
  • Besteck (ausschließlich Messer, Gabel, Löffel)
  • Gläser (ausschließlich Trinkgläser, KEINE Sektgläser etc.)
  • Tassen
  • Föhn(e)
  • Wasserkocher

Weitere Informationen stellt auch das Land Niedersachsen auf seiner Homepage unter: https://www.niedersachsen.de/startseite/themen/krieg-in-der-ukraine-fragen-und-antworten-209095.html zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht


 

Wohnungshilfe Ukraine

Sehr geehrte Anbieterin, sehr geehrter Anbieter von Wohnraum,

in dem unten verlinkten Formular werden Sie nach bestimmten persönlichen Daten und nach Daten zu Ihrer/n Immobilie/n befragt. Bitte füllen Sie die Felder vollständig und nach bestem Wissen und Gewissen aus. Lassen Sie sich einfach vom Programm führen. Auch die Erfassung mehrerer Wohnungen ist problemlos möglich.

Gestatten Sie uns jedoch vorab, Sie über unsere aktuelle Vorgehensweise bei der Unterbringung von Flüchtlingen zu informieren:

 

1. Flüchtlingsverteilung, -aufnahme, -unterbringung

Der Bund verteilt die um Asyl suchenden ausländischen Flüchtlinge auf der Rechtsgrundlage des Asylverfahrensgesetzes (AsylVfG) auf die Bundesländer, die diese wiederum an die Landkreise und kreisfreien Städte weiterverteilen. Letztere verteilen die Flüchtlinge an die Kommunen weiter. Das niedersächsische Aufnahmegesetz (NAufnG) füllt die bundesrechtliche Ermächtigung für eine landesinterne Verteilung der auf das Land Niedersachsen verteilten ausländischen Staatsangehörigen aus. Die Verteilung erfolgt mittels Zuweisungsbescheid.

Das AufnG regelt die Zuständigkeit für Aufnahme der vom Bund verteilten Flüchtlinge und auch die Zuständigkeit für die Durchführung des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) innerhalb Niedersachsens. Zuständig für die Aufnahme sind die Kommunen, die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden.

Das AufnG regelt daneben, dass für die Unterbringung der Flüchtlinge in den Kommunen hingegen die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig sind, sofern diese die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden dafür nicht herangezogen haben. Die Zuständigkeit für die Durchführung der finanziellen Leistungen des AsylbLG liegt ebenfalls bei den Landkreisen und kreisfreien Städten, soweit nicht die Unterbringung und Versorgung in landeseigenen Einrichtungen erfolgt bzw. nicht die Kommunen zur Durchführung des AsylbLG per Vertrag oder Satzung herangezogen sind.
Die Unterbringung ausländischer Flüchtlinge ist eine dem Landkreis Gifhorn gesetzlich nach dem AufnG zugewiesene Aufgabe.

2. Wohnort

Der Landkreis Gifhorn stellt Flüchtlingen aus der Ukraine nach Ankunft eine Unterbringung zur Verfügung. Er legt auch für die unterzubringenden Flüchtlinge den Wohnort fest und gibt somit vor, in welcher Gebietseinheit die Flüchtlinge ihren Wohnort nehmen.

3. Wohnungskosten und -größe

Die Landkreis Gifhorn vermittelt für die unterzubringenden Flüchtlinge aus der Ukraine dauerhaften Wohnraum in Mietwohnungen, der hinsichtlich der Kosten und Größe sozialleistungsrechtlich angemessen sein muss. Die Kosten der Unterkunft werden im Einzelfall geprüft.

4. Wohnungsmieter/-vermieter

Die Mieter der Wohnung sind die unterzubringenden Flüchtlinge, die den Wohnungsmietvertrag selbst abschließen bzw. unterschreiben. Es entsteht kein Vertragsverhältnis mit dem Landkreis Gifhorn, sondern ein privatrechtliches Mietverhältnis zwischen dem unterzubringenden Flüchtling und dem Vermieter.

Sofern Sie sich entschließen sollten, Wohnraum zur Verfügung zu stellen, steht es Ihnen frei, mit dem Mietinteressenten eigenverantwortlich einen entsprechenden Mietvertrag zu schließen. Sollten Sie hierfür ein Vertragsmuster benötigen, stehen Ihnen z.B. online kostenfreie und kostenpflichtige Formulare zur Verfügung. Als Service unsererseits finden Sie hier einen Mietvertrag des Deutschen Mieterbundes e.V., der unter vielen anderen Anbietern ein Mietvertragsmuster zur Verfügung stellt. Wir bitten zu berücksichtigen, dass der unter dem Link zu findende Mietvertrag lediglich als ein Beispiel für eine Vielzahl von Angeboten stehen soll. Die Serviceleistung des Landkreises in Form der zur Verfügung Stellung des Links stellt ausdrücklich keine Rechtsberatung dar und ersetzt eine solche auch nicht.

Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten beim Landkreis Gifhorn gespeichert und für den Zweck der Wohnraumvermittlung an Flüchtlinge verarbeitet werden. Für diesen Zweck erfolgt ggf. auch eine Übermittlung an Dritte. Aus dem Ausfüllen des Angebotsformulars lassen sich keinerlei Rechte des Anbietenden herleiten. Für die Richtigkeit der von dem Anbietenden gemachten Angaben übernimmt der Landkreis Gifhorn keine Haftung. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Zurück zur Übersicht

 


 

Informationen für Vermieter

Kreisverwaltung sucht weiterhin dezentralen Wohnraum

Die Kreisverwaltung bedankt sich bei allen Personen, die Wohnungen für ukrainische Geflüchtete zur Verfügung stellen. Die Bereitschaft ist sehr groß und es geht eine Vielzahl an Angeboten ein. Wir bitten um Verständnis, dass die Bearbeitung der Angebote Zeit in Anspruch nimmt.

Ihre Angebote werden zur Überprüfung an ihre Gemeinden vor Ort weitergegeben. Diese setzten sich mit Ihnen in Verbindung, um weitere Details und ggf. einen Besichtigungstermin abzusprechen.

Wenn der Wohnraum geeignet ist, melden die Gemeinden dies an die Kreisverwaltung zurück und wir können Ihre Wohnung an Geflüchtete vermitteln – Sie erhalten dann eine Nachricht von uns.

Wohnungsangebote werden auch weiterhin unter ukrainehilfe(at)gifhorn.de oder unter nachfolgendem Formular angenommen. Geeignet sind nur abgeschlossene Wohnungen (also keine Einzelzimmer). Damit soll den Flüchtlingen ermöglicht werden, grundsätzlich langfristig in diesen Wohnungen verbleiben zu können.

 

Weitere Informationen:

 

Zurück zur Übersicht


 

Dokumente und nützliche Links

Formulare

Antrag auf Erstattung der Nebenkostenpauschale

Formular Wohnungsangebot Flüchtlinge aus der Ukraine (Mietbescheinigung)

Hinweise zum Aufenthalt und zum Leistungsrecht      

Виконання закону про проживання, працевлаштування та інтеграцію іноземців у Німеччині ; та виконання Закону про пільги для шукачів притулку

Antrag Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG 

Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Checkliste zum Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Links für Ukrainerinnen und Ukrainer

Informationen Termine, Konsulat, Sprachkurs

Відомство у справах іноземців інформує

Социально-психиатрическая служба

Warnhinweis für Geflüchtete

Sprachkurse für Geflüchtete Menschen

Deutschunterricht - online 

Новини й аналітика про Німеччину, Україну, Європу та світ | DW

Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge Niedersachsen

JOB AID FOR UKRAINIAN REFUGEES

App zur Suche nach Dolmetscher*innen (QuatroLingo)

Links für Helferinnen und Helfer 

Engagiert für Geflüchtete aus der Ukraine - Onlineseminare von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Trauma-Bilderbuch für Flüchtlingsfamilien und ihre Unterstützer/innen

Trauma-Bilderbögen für Eltern

DRK-Suchdienst - Kontakt in Gifhorn

Nationales Zentrum Frühe Hilfen

Dolmetscher-Pool: Anmeldung für Übersetzer*innen  (QuatroLingo)

Suche nach Dolmetscher*innen  (QuatroLingo)

 

Zurück zur Übersicht