Wirtschaftsförderung

Aktuelle Informationen zum Coronavirus für Unternehmen:
 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus COVID-19 informiert die Wirtschaftsförderung Unternehmen über

mögliche finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. 

 

Ab dem 31.03.2020 23:59 Uhr können Sie bei der NBank die Niedersachsen-Soforthilfe Corona mit finanzieller Unterstützung des Bundes beantragen. Durch den Start der Bundeshilfe ergeben sich folgende Fälle hinsichtlich der Antragsstellung:

  • Fall 1: Sie haben bereits vor dem 31.03.2020 einen Antrag auf die Niedersachsen-Soforthilfe Corona gestellt und eine Bewilligung der NBank erhalten

    Sie können nun zusätzlich einen Antrag auf die Bundesförderung stellen. Prüfen Sie, ob Sie unter den neuen Voraussetzungen antragsberechtigt sind. Zusammen mit dem bereits erhaltenen Zuschuss darf keine Überkompensation entstehen, das heißt, die Zuschüsse dürfen die zu deckenden Kosten nicht übersteigen.

  • Fall 2: Sie haben bis zum Stichtag 31.03.2020 (vor Freischaltung der neuen Förderrichtlinien) einen Antrag auf Niedersachsen-Soforthilfe gestellt und noch keine Bewilligung erhalten

    Wenn der NBank ein korrekt ausgefüllter, vollständiger Antrag vorliegt und Sie zudem antragsberechtigt sind, wird dieser weiter unter den zum Zeitpunkt der Antragstellung geltenden Förderbedingungen der Niedersachsen-Soforthilfe Corona bearbeitet. Sie erhalten dann eine Bewilligung der NBank.

    Unabhängig davon können Sie unter den Bedingungen der Bundesförderung einen zusätzlichen Antrag stellen. Sie müssen dazu nicht auf die Bewilligung der NBank warten.

  • Fall 3: Sie haben bisher keinen Antrag auf Soforthilfe des Landes gestellt

    Zum Start der Bundesförderung haben sich die Förderbedingungen der Landesrichtlinie geändert. Über die bisherige Landesrichtlinie können Sie ab der Umstellung der Förderung keinen Antrag mehr stellen!

Prüfen Sie gründlich, ob Sie unter den neuen Fördervoraussetzungen antragsberechtigt sind. Dann können Sie einen Antrag auf die Corona-Soforthilfe stellen.

zu den Antragsformularen

zu den FAQ´s

 

Zusätzliche Informationen zur Niedersachsen-Soforthilfe Corona mit finanzieller Unterstützung des Bundes (auch genannt Soforthilfe des Bundes) erhalten Sie hier:

Informationen der NBank zur Soforthilfe

Eckpunkte Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige

 

Über die weiteren Hilfsprogramme der Bundes- und Landesregierung in Form von Kreditprogrammen, Liquiditätszuschüssen, Kurzarbeitergeld und steuerlichen Maßnahmen informiert die NBank auf Ihrer Website:

Übersicht über die Hilfsangebote auf Landes- und Bundesebene 


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert ab sofort Beratungen für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Informationen des Bundeswirtschaftsministeriums zur Förderung von Beratungsleistungen 

Informationen zur Antragstellung

 

Die Bundesagentur für Arbeit und das Jobcenter beraten Unternehmen ausführlich zu dem Verfahren und der Beantragung von Grundsicherung und Kurzarbeitergeld. Alle wichtigen Informationen auf einem Blick erhalten Sie unter folgendem Link: 

Neuregelungen in der Grundsicherung

Übersicht Kurzarbeitergeld und weitere finanzielle Hilfen

 

Für weitere Auskünfte stehen Frau Bodenhagen (05371 82-454), Herr Spieß (05371 82-488) und Herr Burmeister (05371 82-404)  gerne telefonisch zur Verfügung.

 

 

Die wesentliche Aufgabe der Wirtschaftsförderung ist die nachhaltige Stärkung des Wirtschaftsstandortes Gifhorn. Die Wirtschaftsförderung ist Partner und Anlaufstelle für angesiedelte und ansiedlungsinteressierte Unternehmen, die die regionalen Standortvorteile von Gifhorn nutzen möchten. Zugleich bildet sie die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Im Landkreis Gifhorn gibt es viele unterschiedliche Standorte nach Maß. Bei der Suche und Entscheidungsfindung ist Ihnen die Wirtschaftsförderung gern behilflich.

Unternehmensdatenbank

Regionale Unternehmensdatenbank - ein Informationspool für Investoren und Unternehmen

In der regionalen Unternehmensdatenbank können sich Investoren, ansiedlungswillige Unternehmen und Einwohner einen Eindruck von den Stärken und Potentialen der Region Braunschweig-Wolfsburg verschaffen.

Die regionale Unternehmensdatenbank ist eine gemeinsame Entwicklung der Allianz für die Region GmbH und den Wirtschaftsförderungen der Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie der Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel. Sie informiert über besondere Wirtschafts- und Technologieschwerpunkte der Region, verfügbare Gewerbeflächen, Immobilien und Forschungseinrichtungen.

Ansprechpartner
Herr Jörg Burmeister
10.2 Wirtschaftsförderung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: joerg.burmeister(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-404