Nationale Klimaschutzinitiative (geförderte Bauprojekte)

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.
Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:
Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen, nachzulesen unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

Aktuell geförderte Bauprojekte des Landkreises Gifhorn:

1. Einbau von LED-Leuchten im Nord-, Ost- und Westflügel
des Otto-Hahn-Gymnasium in Gifhorn

Förderkennzeichen:  03K08547 (Projektträger Jülich)
Bewilligungszeitraum: 01.05.2018 bis 30.08.2019

Die bestehenden Beleuchtungsanlagen haben einen sehr hohen Stromverbrauch und sind hinsichtlich Beleuchtungsstärke und Sicherheit nicht mehr ausreichend. Dies betrifft besonders die allgemeine Beleuchtung in den Fluren, Treppenhäusern und Klassenräumen. Durch den Austausch der Beleuchtungsanlagen gegen LED-Leuchten mit tageslichtabhängiger Präsenzsteuerung wird eine Energieeinsparung von bis zu 74% in den sanierten Gebäudeteilen erreicht!
In Zahlen: 
- jährliche Stromeinsparung ca. 49.500 kWh/a
- CO2-Einsparung insgesamt ca. 585 t

Weitere aktuelle Bauprojekte des Landkreises

Der Landkreis Gifhorn ist für die Planung und Umsetzung baulicher Unterhaltungsmaßnahmen, Werterhaltungsmaßnahmen, Reparaturen und Wartungen aller kommunalen kreiseigenen Gebäude wie z. B. Schulen, Verwaltungsgebäude und Museen zuständig: