Fördermöglichkeiten

Der neue Förderkompass 2024 ist veröffentlicht

Jährlich stellt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Details zu bestehenden und neuen Förderprogrammen zusammen, um Interessierten eine erste Orientierung zu ermöglichen.

Informieren Sie sich über aktuelle Fördermöglichkeiten und setzen Sie Ihre Visionen in die Tat um.

Förderkulisse: Niedersachsen Invest EFRE

Als kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft inklusive des Beherbergungsgewerbes wollen Sie sozialversicherungspflichtige Dauerarbeitsplätze schaffen, die Zukunftsfähigkeit Ihres Geschäftsmodells durch Erhöhung des Innovations- oder Digitalisierungsgrades erhöhen und einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz leisten? Dann können Sie hierfür einen Zuschuss bei der NBank beantragen. Die Förderung muss einen Beitrag zur CO₂-Einsparung leisten. Zu diesem Zweck soll die Energieeffizienz erhöht, ein Beitrag zum besonderen Umweltschutz geleistet oder die Energie aus erneuerbaren Quellen für den Eigenbedarf erzeugt werden.

  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss von maximal 60 % (abhängig u. a. von der Maßnahmeart und beihilferechtlichen Grundlage) für kleine und mittlere Unternehmen

  • Investitionen in Dauerarbeitsplätze und in CO₂-reduzierende Zusatzinvestitionen

Weiter Informationen

 

KMU-Förderung des Landkreis Gifhorn

Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung bietet das Förderinstrument des Landkreises für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Ziel der Richtlinie ist die Schaffung und Sicherung neuer Arbeitsplätze. Die Wirtschaftsförderung berät und informiert Unternehmen, die eine Betriebsstätte errichten oder erweitern wollen. Sofern Ihr Vorhaben förderfähig ist, erhalten Sie einen Investitionszuschuss.

 

KMU-Richtlinie ab 01.01.2023

Merkblatt KMU-Förderung

Antragsformular

Anlage 1 - Vollmacht Steuerberater

Anlage 2 - Erklärung Identität Investor-Nutzer

Anlage 3 - Beschäftigungsstruktur

Anlage 4 - Erklärung zur elektronischen Belegarchivierung/ Buchführung

Anlage 5 - Selbsterklärung zum Handel mit Russland und Weissrussland

Hinweise für Antragstellende

Datenschutzhinweise

 

Ansprechpartner

Frau Andrea Hack
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: andrea.hack(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-8807

Frau Leonie Chehade
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: leonie.chehade(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-408

Herr Burmeister-Wegner
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: joerg.burmeister(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-404

MikroSTARTer

Die fachkundige Stelle beim Landkreis Gifhorn (Wirtschaftsförderung) ermöglicht ein MikroSTARTer-Darlehen.

Der MikroSTARTer unterstützt Gründungswillige und junge Unternehmen bis zu fünf Jahre nach ihrer Unternehmensgründung.

Der Förderkredit finanziert Voll- und Teilzeitgründungen ebenso wie Unternehmensnachfolgen und Betriebserweiterungen. Mit ihm kann sowohl in Maschinen, Einrichtung und Büroausstattung als auch in Marketing, das Warenlager oder in Aus- und Weiterbildung investiert werden. Bankübliche Sicherheiten sind nicht erforderlich. Die Laufzeiten betragen 7 Jahre, wobei die ersten zwölf Monate tilgungsfrei sind.

Das Darlehen wird von der NBank direkt im Auftrage des Landes in Höhe von mindestens 5.000 Euro und maximal 40.000 Euro vergeben. Bevor der Kredit vergeben werden kann, muss ein positives Votum über die Erfolgsaussichten des Vorhabens bei einer sogenannten fachkundigen Stelle eingeholt werden. Neben der Beratungsstelle der NBank beurteilt dies in der Region der Landkreis Gifhorn.

Für das Erstgespräch müssen bei Gründungen ein Businessplan oder bei bestehenden Unternehmen eine Vorhabenbeschreibung bei der fachkundigen Stelle vorgelegt werden. Daneben sind eine Rentabilitätsvorschau für die nächsten drei Jahre, ein Investitions- und Finanzierungsplan und ein Lebenslauf einzureichen. Die Antragstellung erfolgt über das Kundenportal der NBank.

Weitere Informationen zum MikroSTARTer finden Sie auf der Internetseite der NBank.
 

Ansprechpartner
Herr Burmeister-Wegner
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: joerg.burmeister(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-404

Frau Andrea Hack
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: andrea.hack(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-8807

Förderprogramm zur Ansiedlung von Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen

Um die ärztliche Versorgung im Landkreis Gifhorn langfristig zu sichern, hat der Landkreises Gifhorn ein Förderinstrument geschaffen, dass eine finanzielle Unterstützung bei Neuansiedlung, Übernahme einer Praxis sowie Einrichtung einer Zweigpraxis im Landkreis Gifhorn bieten, wenn eine Unterversorgung in dem jeweiligen Gebiet vorliegt oder droht.

Es sollen hiermit günstige Rahmenbedingungen für einen zukunftsfähigen und modernen Gesundheitsstandort geschaffen werden.

Die Wirtschaftsförderung berät und informiert Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen sowie Kinder- und Jugendpsychotherpeut*innen. Sofern das Vorhaben förderfähig ist, erhalten Sie eine Ansiedlungsprämie.

RL-Förderung Ärzt*innen ab 01.07.2022

Merkblatt Antragsverfahren

Antragsformular

Anlage 1 - Vollmacht Steuerberater

 

Frau Andrea Hack
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: andrea.hack(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-8807

Frau Leonie Chehade
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: leonie.chehade(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-408

Herr Burmeister-Wegner
Stabsstelle Regionalentwicklung
Schlossplatz 1
38518 Gifhorn
E-Mail: joerg.burmeister(at)gifhorn.de
Telefon: 05371 82-404