Ausländerrecht: Umverteilung / Änderung der Wohnsitzauflage

Von Drittstaatsangehörigen mit Wohnsitzauflage kann der Umzug in eine andere Stadt/einen anderen Landkreis beantragt werden. 
Der Antrag auf Umverteilung/Änderung der Wohnsitzauflage ist bei der Ausländerbehörde zu stellen, wo Sie derzeit wohnhaft sind.

Ihr gestellter Antrag wird dementsprechend bearbeitet und an die zuständigen Stellen weitergeleitet.

Unterlagen

Antrag auf Umverteilung bei Aufnahme einer Beschäftigung:

1. Ausgefüllter Antrag auf Umverteilung
2. Stellenbeschreibung + genehmigter Antrag auf Beschäftigung
3. Arbeitgeberbescheinigung mit Angabe des Nettoeinkommens (sofern sich dies nicht aus dem Arbetisvertrag ergibt)
4. Mietvertrag der neuen Wohnung o. Bestätigung der neuen Wohnung mit Angabe der Miete und Nebenkosten

Antrag auf Umverteilung aus familiären/privaten Gründen:

1. Ausgefüllter Antrag auf Umverteilung
2. Dokumente die den Umzug begründen (Atteste, Familiäre Beziehungen o.Ä.)
3. Mietvertrag der neuen Wohnung o. Bestätigung der neuen Wohnung mit Angabe der Miete und Nebenkosten