Allgemeines

Beim Landkreis Gifhorn gibt es folgende Ausbildungsmöglichkeiten:

Kreisinspektor/in (m/w/d), Bachelor of Arts

Kreissekretär/in / Verwaltungswirt/in (m/w/d)

Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d)

Fachinformatiker/in (m/w/d) für Systemintegration         

Straßenwärter/in (m/w/d)

Chemielaborant/in (m/w/d)

Lebensmittelkontrolleur/in (m/w/d)

Ansprechpartnerin:

Bei Fragen oder Problemen kannst du dich gerne telefonisch oder per E-Mail an Frau Hoffmann wenden:

Telefon: 05371 82-136

E-Mail: ellen.hoffmann(at)gifhorn.de

Schriftliche Anfragen: Landkreis Gifhorn, Fachbereich 1 - Zentrale Dienste, Frau Hoffmann, Schlossplatz 1, 38518 Gifhorn

Bewerbung:

Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn 01.08.2021 sind ab sofort möglich. Einzelheiten dazu, welche Berufe angeboten werden, kannst du den einzelnen Berufsbeschreibungen entnehmen.

Online-Bewerbung an: Bewerbung-Ausbildung@Gifhorn.de
 

Zwei unserer Azubis zeigen dir in einem kurzen Film (produziert von der Medienwerkstatt Isenhagener Land, Musik von Ilja Lappin) ihre abwechslungsreiche Arbeit beim Landkreis Gifhorn.

Ausbildungsbroschüre:

In unserer Ausbildungsbroschüre erhältst du noch weitere Informationen über den Landkreis Gifhorn.

Was spricht für eine Ausbildung beim Landkreis Gifhorn?

  • Eine fundierte und interessante Ausbildung
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten, die von rund 850 Mitarbeiterinnen und Mittarbeitern ausgeübt werden
  • Einsatzmöglichkeiten in vielen unterschiedlichen Bereichen
  • Fachkompetente und freundliche Ausbilderinnen / Ausbilder
  • Möglichkeit zur Mitarbeit bei der Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • Gute Übernahmechancen auf einen sicheren Arbeitsplatz
  • Angenehmes Betriebsklima
  • Umfassende Betreuung in allen Ausbildungsfragen durch die Personalstelle
  • In fast allen Bereichen flexible Arbeitszeiten (es gibt viele Möglichkeiten, seine tägliche Arbeitszeit zu variieren - abhängig von der jeweiligen Arbeitssituation im eingesetzten Bereich)
  • Gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Beruf und Familie lassen sich im öffentlichen Dienst wie in kaum einem anderen Bereich gut miteinander vereinbaren (zum Beispiel Beurlaubung oder Teilzeitarbeit)
  • Interessante Veranstaltungen auch außerhalb der Arbeitszeit, wie Betriebssport (unter anderem Laufgruppe und Fußball) oder die Feierabendaktionen, zum Beispiel Skilanglauf, Motorradtouren, Oktoberfest, Schmuckkurs, Weihnachtsmarktbesuche 
     

 

Nach oben