Kommunalwahl

In Niedersachsen finden alle fünf Jahre die allgemeinen kommunalen Neuwahlen statt. Im Landkreis Gifhorn wird der Kreistag gewählt. In den kreisangehörigen Gebietseinheiten erfolgt die Wahl der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie der Stadt-, Samtgemeinde-, Gemeinde- und Ortsräte.

Die zu wählenden Gremien werden in einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl gewählt. Jeder Wähler bzw. jede Wählerin hat drei Stimmen, die kumuliert oder panaschiert werden können. Zur Wahl stehen dabei nicht nur die einzelnen Kandidaten, sondern auch die Listen, für die sie antreten. Hierdurch haben die Wähler und Wählerinnen die Möglichkeit, einzelne Kandidaten mit schlechter Listenplatzierung durch entsprechende persönliche Stimmen erfolgreich zu wählen. Die Sitzverteilung wird nach dem Hare-Niemeyer-Verfahren vorgenommen.

Wahlberechtigt sind Deutsche oder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union, wenn sie am Wahltag

  1. mindestens 16 Jahre alt sind
  2. seit mindestens 3 Monaten im Wahlgebiet den Wohnsitz haben
  3. nicht ausgeschlossen sind vom Wahlrecht aufgrund zivil- oder strafrechtlicher Gerichtsentscheidung

in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind oder einen Wahlschein haben.

Die nächste Kommunalwahl findet am 12. September 2021 statt.

 

Ergebnis 2016

 

Wahl des Kreistages im Landkreis Gifhorn 2021

Wahlbekanntmachung gemäß §§ 6, 16 und 45 b des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) und § 7 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO)

Zusammensetzung des Kreiswahlausschusses

Wahlbekanntmachung  Änderung zur Zusammensetzung des Kreiswahlausschuss

Änderung der Wahlbekanntmachung vom 04.01.2021 aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG)

Informationen der Niedersächsischen Landeswahlleiterin Grundzüge des niedersächsischen Kommunalwahlsystems

Allgemeine Informationen zu den Kommunalwahlen 2021