Informationen an die Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kinderhorten

Neue Regelungen für die Kinderbetreuung - Eingeschränkter Betrieb

Das Land Niedersachsen hat am 19 Juni seine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus aktualisiert und umfassende Veränderungen im Bereich der Kinderbetreuung erlassen. Ein eingeschränkter Betrieb löst die derzeitige Notbetreuung ab. Außerdem werden die Kriterien für die Betreuung entscheidend gelockert.

Ab Montag, 22. Juni, gelten für die Betreuung in Kindertagesstätten und Kinderhorten folgende Regelungen:

  • Die Notbetreuung wird durch einen eingeschränkten Betrieb ersetzt.
  • Ein Betreuungsangebot wird für alle Kinder vorgesehen, die bereits vor Ausbruch des Corona-Virus einen Platz in der jeweiligen Einrichtung hatten.
  • Die Kinder sollen in den selben Gruppen betreut werden, zu denen sie bereits vor dem Corona-Virus gehört haben.
  • Den Gruppen werden feste Räume zugeordnet.
  • Offene Gruppenkonzepte sind nicht erlaubt.
  • Kinder aus unterschiedlichen Gruppen dürfen sich nicht treffen.
  • Gruppenübergreifende Räume dürfen nur von einer Gruppe gleichzeitig genutzt werden.
  • Außenflächen dürfen nur von einer Gruppe gleichzeitig genutzt werden; Ausnahme: Die Außenflächen sind ausreichend groß und lassen so eindeutig voneinander abgrenzbare Spielbereiche zu.
  • Bei freien Kapazitäten ist eine Neuvergabe der Plätze erlaubt.

Unabhängig von den Vorgaben der Verordnung, muss jede Einrichtung individuelle Lösungen finden, um die Kinder optimal zu betreuen. Jede Einrichtung hat unterschiedliche räumliche, personelle und organisatorische Kapazitäten. Der Landkreis Gifhorn hat Handlungsempfehlungen erarbeitet, die den örtlichen Gegebenheiten entsprechend umzusetzen sind. Diese beinhalten auch Anregungen der Träger von Kindertagesstätten.

 

Weitere Informationen:

Leitlinien zum eingeschränkten Betrieb

Informationen für Eltern und Sorgeberechtigte

Basisinformationen zum Corona-Virus für Kindertageseinrichtungen

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Kinderbetreuung