Lebensmittelkontrolleur/in (m/w/d)

 

Bewerbungen  

2022 wird die Ausbildung Lebensmittelkontrolleur/in (m/w/d) angeboten. Beginn der Ausbildung wird frühestens im Oktober 2022 sein. Eine Ausschreibung erfolgt im Frühjahr 2022.

Es können nur Bewerbungen für das Einstellungsjahr 2022 berücksichtigt werden.

Voraussetzungen

  • zum Einstellungstermin das 40. Lebensjahr (Schwerbehinderte 45. Lebensjahr) noch nicht vollendet haben (Ausnahmen sind möglich),
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen

Weitere Einstellungsvoraussetzung

In die Laufbahngruppe eins der Fachrichtung Gesundheits- und soziale Dienste für den Lebensmittelkontrolldienst werden Sie eingestellt, wenn Sie eine Berufsausbildung auf dem Gebiet des Verkehrs mit Lebensmitteln, Lebensmittel-Zusatzstoffen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuchs sowie mit Tabakerzeugnissen im Sinne des Vorläufigen Tabakgesetzes abgeschlossen haben und

eine mit einer Prüfung auf Grund des Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung abgeschlossene Fortbildung in einem Lebensmittelberuf oder eine mit einer Prüfung abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) in in einem Lebensmittelberuf nachweisen können.

Alternativ können Bedienstete im Polizeivollzugsdienst, Bewerber / -innen des mittleren und "gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes", die jeweils mindestens drei Jahre in der amtlichen Lebensmittelüberwachung beschäftigt waren oder Personen, die eine Ausbildung an einer Fachhochschule erfolgreich abgeschlossen haben, in deren Verlauf Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des Verkehr mit Lebensmitteln, Lebensmittel-Zusatzstoffen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches sowie Tabakerzeugnissen im Sinne des vorläufigen Tabakgesetzes vermittelt wurden, ebenfalls berücksichtigt werden.

Tätigkeiten

  • Lebensmittelüberwachung
  • Überprüfung der Einhaltung der Gesetze und Hygienevorschriften in Betrieben 
  • Wichtig ist auch ein Interesse an den Naturwissenschaften, da neben der Begutachtung der Qualität der Lebensmittel chemische und physikalische Tests durchgeführt werden.

Ausbildungsbeginn

variiert

Ausbildungsdauer

zwei Jahre

Prüfungsleistungen

Prüfung aus einem praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil

Arbeitszeit

40 Stunden wöchentlich

Urlaubsanspruch

30 Tage

monatliche Vergütung / Anwärtergrundbetrag

1.209,04 Euro brutto

Nach oben